Aktuelles


Mitmachseminar: Monitoring häufiger Brutvögel

Schulungsangebot für das „Monitoring häufiger Brutvögel“ in Niedersachsen und Bremen am 27.01.2018 in Uelzen Am Samstag, den 27.01.2018 von 10 bis 17 Uhr findet die nächste Schulungsveranstaltung für das Monitoring häufiger...

mehr


Visualisierung des Vogelzugs in Europa – EuroBirdPortal mit neuem Online-Viewer

Der neue Online-Viewer des EuroBirdPortal (EBP) zeigt die Verbreitung von insgesamt 105 ausgewählten Vogelarten für weite Teile Europas rund ums Jahr. Im EBP werden durch eine Partnerschaft von derzeit 81 Organisationen...

mehr


Quelle: DDA Monitoring häufiger Brutvögel (MhB)

Die Ergebnisse von 13 Jahren Monitoring häufiger Brutvogelarten in der Normallandschaft hat Alexander Mitschke in seinem Bericht "Bestandsentwicklung häufiger Brutvogelarten in Niedersachsen und Bremen 2003 bis 2015"...

mehr



weitere Nachrichten und Termine ...


Atlas der Brutvögel in Niedersachsen und Bremen 2005-2008.

Am 10. April 2014 stellte der Niedersächsischer Minister für Umwelt, Energie und Klimaschutz Stefan Wenzel den neuen Atlas der Brutvögel in Niedersachsen und Bremen vor. Wenzel, würdigte bei der feierlichen Präsentation des 550 Seiten starken neuen Werkes den hohen Einsatz der ehrenamtlich am Projekt beteiligten Personen. ’Ihrem Einsatz haben wir das ausführliche Werk zu verdanken’, so Wenzel am Donnerstag in Hannover. Rund 650 Menschen haben zwischen 2005 und 2008 insgesamt etwa 60.000 Stunden ihrer Freizeit investiert, um die Brutvögel in den beiden Bundesländern zu erfassen.

Koordiniert wurde das Projekt durch die Staatliche Vogelschutzwarte im NLWKN und die Niedersächsische Ornithologische Vereinigung (NOV). Die Kartierungen fanden einerseits im Rahmen Niedersächsischen Vogelarten -Erfassungsprogramms des NLWKN statt, andererseits wurden viele Arten speziell für den Atlas von den Mitgliedern der NOV erfasst.

Beispielseiten und weitere Informationen

Bestellung